macht tägliches Wiegen schlank

Studien haben gezeigt, dass das tägliche Wiegen ein wirksames Instrument zum Abnehmen sein kann.

Viele Menschen glauben jedoch, dass das tägliche Wiegen zu einer schlechten psychischen Gesundheit und gestörten Essgewohnheiten beiträgt.

Einige Leute haben sogar ihre Waage weggeworfen und behauptet, dass es ein höchst irreführendes Instrument zur Gewichtsabnahme ist und, dass es einem verringerten Selbstwertgefühl und gestörten Essgewohnheiten führt.

Also, solltest du mir glauben?

Mehrere Studien stimmen im Allgemeinen darin überein, dass das tägliche Wiegen mit einem größeren Gewichtsverlust und einer geringeren Gewichtszunahme verbunden ist als ein weniger häufiges Wiegen (Quelle 1, Quelle 2, Quelle 3, Quelle 4).

Eine Studie zeigte, dass Teilnehmer, die sich sechs Monate lang täglich wogen, durchschnittlich 13 kg mehr verloren als diejenigen, die sich weniger häufig wogen (Quelle).

Darüber hinaus tendieren diejenigen, die sich täglich wiegen, dazu, ein besseres Gewichtskontrollverhalten anzunehmen, eine bessere Zurückhaltung gegenüber Nahrungsmitteln zu üben und weniger häufig impulsiv zu essen (Quelle 1, Quelle 2).

Darüber hinaus zeigte eine andere Studie, dass Menschen, die sich jeden Tag selbst wogen, 347 weniger Kalorien pro Tag aßen als diejenigen, die dies nicht taten.

Nach sechs Monaten verlor die Gruppe, die sich täglich wog, satte zehnmal mehr Gewicht als die Kontrollgruppe (Quelle).

(Anmerkung: Stell dir nur mal den Gewichtsverlust vor, bei einer der 5:2 Diät in Verbindung mit täglichem Wiegen.)

Fazit: Tägliches Wiegen macht schlank!

WICHTIG:

Obwohl die genaue Zahl auf der Waage unwichtig sein mag, motiviert sie dich den

  • Fortschritt des Gewichtsverlust zu überwachen,
  • es motiviert weiterzumachen, und es verbessert
  • im Allgemeinen das gewichtsbezogene Verhalten und
  • die Selbstkontrolle

Wenn du dir deines Gewichts bewusster bist, kannst du schnell auf Fehler in deinem Fortschritt reagieren und die erforderlichen Anpassungen vornehmen, um dein Ziel zu erreichen.

Es ist eine kleine Gewohnheit zu deinem Tagesablauf, die dir helfen kann, leichter dein Gewichtsziel zu erreichen.

Wann ist die beste Zeit um sich zu wiegen?

Die beste Zeit, um sich zu wiegen, ist direkt nach dem Aufwachen, nach dem Toilettengang und vor dem Frühstück.

Wiegen nach dem Frühstück

Dein Gewicht schwankt morgens tendenziell weniger als später am Tag, wenn du viel zu essen und zu trinken hattest.

Das ist auch der Grund, warum man morgens am wenigsten wiegt.

Es ist auch am besten, wenn du dich jeden Tag in ähnlicher Kleidung wiegst, also in Unterhose oder im Pyjama.

Du solltest jedoch berücksichtigen, dass dein Gewicht von Tag zu Tag schwanken kann, weil es von vielen Faktoren beeinflusst werden kann, darunter:

  • Was du am Vortag gegessen oder getrunken hast
  • Wassereinlagerungen
  • Menstruationszyklus
  • Ob du in letzter Zeit Stuhlgang hattest

Daher ist es wichtig, die Entwicklung deines Gewichts über einen längeren Zeitraum zu beurteilen, anstatt nach jedem Wiegen Schlussfolgerungen zu ziehen.

Es gibt auch verschiedene Apps für das Smartphone, mit denen du ganz einfach dein tägliches Gewicht eingeben und den Trend deiner Gewichtsänderung sehen kannst.

Für iPhone und für Android gibt es eine Vielzahl von Apps.

Einfach im jeweiligen Store in der Suche Gewichts Kontrolle eingeben oder, falls du die fddb App zum Kalorienzählen benutzt, dort erfassen.

Andere Möglichkeiten, deinen Fortschritt zu verfolgen:

Obwohl das Wiegen eine wertvolle Gewohnheit sein kann, weist es einige Einschränkungen auf.

Wenn du trainierst und Muskeln aufbaust, zeigt die Skala möglicherweise nicht deinen Fortschritt an und zeigt stattdessen einfach an, dass du an Gewicht zugenommen hast.

Während das Abnehmen auf Fortschritt hinweisen kann, unterscheidet eine Skala nicht zwischen gesundem Gewicht (Muskel) und ungesundem Gewicht (Fett).

Daher kann es sinnvoll sein, weitere Methoden zur Verfolgung und Kontrolle deines Fortschritts hinzuzufügen.

Hier sind einige Beispiele:

  • Umfang messen: Der Muskel hat viel weniger Volumen als Fett, so dass dein Umfang möglicherweise abnimmt, selbst wenn dein Gewicht gleich bleibt oder steigt.
  • Körperfettanteil messen: Durch Messung deines Körperfettanteils kannst du Veränderungen der Fettmasse unabhängig von deinem Gewicht beobachten.
  • Mache regelmäßig Fotos von dir selbst: du kannst Veränderungen in deinem Körper beobachten, indem du Fotos von dir selbst in ähnlicher Kleidung vergleichst.
  • Beachte, wie sich deine Kleidung anfühlt: Änderungen deines Gewichts wirken sich wahrscheinlich darauf aus, wie deine Kleidung passt. Das Gefühl, dass sie lockerer oder enger werden, ist einer der besten Indikatoren für Veränderungen in deinem Körper.

Das empfehle ich:

1) Körperfettwaage
Ich benutze täglich die Körperfettwaage von Omrom*, um Körperfett, Gewicht, Viszeralfett, Skelettmuskelmasse, Kaloriengrundumsatz und BMI zu messen.

2) Körperfettzange
Ich benutze monatlich diese Körperfettzange, um mein Körperfett exakt zu vermessen.

Körperfettzange

Fazit: Mache das tägliche Wiegen zur Gewohnheit und es kann dir helfen , leichter dein Gewichtsziel zu erreichen.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Verpasse keine neuen Artikel! Registriere dich jetzt zu meinem Newsletter und erhalte den Schnellstart Plan mit 5:2 Diät Tipps, die dir helfen werden, Bauchfett zu verlieren

Du wirst damit Teil meiner exklusiven E-Mail-Liste und erhältst gratis ein E-Book.

Kein Spam! - Abmeldung jederzeit möglich.

>